Top

Uraltes Wissen

Wir sind Steinzeitmenschen! Jahrtausende ernährten wir uns von den Pflanzen des Waldes, den Beeren, den Pilzen oder von sogenannten „Unkräutern“. Die meisten von uns besitzen dieses uralte Wissen nicht mehr, doch gerade in Zeiten wie heute gibt uns die Gewissheit, auch unter widrigen Umständen für uns und unsere Mitmenschen sorgen zu können, ein kleines Stück Selbstbestimmtheit und Sicherheit zurück.

Wir brauchen Wildkräuter

Die wenigsten wissen, dass Wildkräuter ein Vielfaches der Nähr- und Vitalstoffe unserer Zuchtgemüse besitzen. Die Welt der Pflanzen hält für uns einen unglaublich vielfältigen Schatz bereit. Ob als Nahrung, Heilung, Schutz oder Baustoff – die Pflanzen bilden die Basis allen Lebens. In diesem Seminar entdecken wir umfassend und mit viel Praxis die heimische Flora. Auch die Arten des einfachen Garens, der Wasseraufbereitung und der Herstellung von Gebrauchsgegenständen für die Wildnisküche wird vermittelt.

Was passiert bei diesem Wildkräuterseminar

Wir erleben die Pflanzen mit allen Sinnen und werden wichtige Zusammenhänge verstehen. Unser Speiseplan wird erweitert und wir erkennen, dass alles, was der Mensch braucht, in der Natur um uns herum frei zur Verfügung steht. Wir werden die meiste Zeit draußen an unserer Feuerstelle verbringen, dem Herzen des Seminars, und die Gegend absuchen um essbare, vegetarische Gerichte zusammenzustellen. Dabei geht es nicht darum, wie ein Blümchen als Kräuterbutter Einzug in unsere Alltagsküche finden kann, sondern wie wir uns tatsächlich nur mit Wurzeln und Kräutern über einen längeren Zeitraum ernähren können.

Eine Einladung von Mutter Natur

Ein verantwortungsvoller Umgang mit dieser Lebensgrundlage ist mir wichtig und so werden wir uns auch ausführlich mit Naturschutz, nachhaltiger Nutzung, Gefahren wie Fuchsbandwurm, Giftpflanzen und giftigen Doppelgängern auseinandersetzen. Natürlich mit viel Freude am Sammeln und Zubereiten. Mir geht es in erster Linie um die pflanzliche Nahrung, die in JEDER Situation auch zuzubereiten ist. Wir werden uns weniger um die üblichen Kräuterbutter kümmern, sondern versuchen, aus den reinen Gaben der wilden Natur ein schmackhaftes Mahl zuzubereiten.

Pflanzennahrung aus der Wildnis

 

Kosten:

€ 200,-Seminargebühr

(€ 180,- Frühbucherrabatt)

 

plus Unterkunft

(Gesamt zwischen € 105,- und € 145,-  inklusive Halbpension)

Termin 2018:

25.-27. Mai 2018

Jetzt anmelden!