Top

Allgemeine Informationen zu den Seminaren

  • Ich habe mir mit „Kangitanka – Naturcoaching & Seminare“ zur Aufgabe gemacht, die Menschen für die Natur und für sich selbst zu begeistern. Ich sehe meine Aufgabe darin, Euch ein breites Spektrum von Erfahrungsräumen anzubieten. Stundenlange Vorträge kann und will ich gar nicht leisten. Die Übungen sind sehr praktisch und so ausgelegt, dass jeder sich selbst ein Stück entdecken kann und darüber hinaus etwas über die Gesetzmäßigkeiten der Natur lernt. Jeder entscheidet selbst, wie tief er hier gehen möchte und wieviel er mit den anderen teilt. Jeder Kurs kann eine tiefe Erkenntnis sein, oder einfach ein spannendes Abenteuer.

 

  • Eine Atmosphäre des offenen Miteinanders ist mir wichtig, und jeder Teilnehmer hat stets das Recht „Nein“ zu sagen, oder bei Übungen und Wanderungen nicht mitzumachen. Kursteilnehmer haben jederzeit die Möglichkeit, die Grenzen ihrer physischen und psychischen Auslastung selbst zu definieren.

 

  • Meine Seminare sind mit Inhalten gut gefüllt, das heißt, dass wir uns auch bis in die Abendstunden mit den jeweiligen Themen auseinandersetzen. Zweieinhalb Tage sind nicht wirklich viel Zeit und und ich möchte die Zeit mit Euch gerne nutzen. Ein Seminar sollte daher nicht mit einem Kurzurlaub verwechselt werden. Je nach Thema kann ein Seminarwochenende körperlich oder geistig anstrengend werden. Allerdings bemühe ich mich stets um Euer Wohl und entsprechende Ressourcenauffüllungen. Sollte es im Nachhinein noch Fragen geben oder verspätete Prozesse aus dem Seminar auftauchen, zögert nicht, mich zu kontaktieren.

 

  • Es kommt immer wieder vor, dass wir während eine Seminars ein Stück mit dem Auto fahren müssen um spezielle Orte zu besuchen. Hierfür bilden wir Fahrgemeinschaften. Ich selbst habe kein Auto und bitte daher stets die Teilnehmer, sich für die Exkursion zu organisieren.

 

  • Ich respektiere die politischen, religiösen oder weltanschauliche Einstellungen der Teilnehmer und möchte drauf hinweisen, dass wir uns während eines Seminars auf „neutralem Boden“ befinden. Da ich die Natur als Vorbild nehme, sollten die Inhalte eines Seminars mit allen Glaubenssystemen vereinbar sein. Mein privater Glaube bleibt auch privat und wird niemandem aufgezwungen. Das von euch Erlebte ist das, was zählt.

 

  • Alle Teilnehmer sind eingeladen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen einzubringen. Ich selbst sehe mich als ein Teil des Kreises und übernehme die Rolle eines Moderators, um Euch mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen durch das Programm, oder den Prozess zu führen. Alle Übungen sind so ausgelegt, dass ihr selbst darin etwas entdecken könnt. Es gibt also keine Möglichkeit etwas falsch zu machen. Ein reger Austausch über die Erfahrungen untereinander ist hierbei ungemein fruchtbar.

 

  • Die Kurse finden bei jedem Wetter statt auch draußen, also ist ein entsprechender Regenschutz und gutes Schuhwerk nie verkehrt. Ausnahmen sind bei Outdoorseminaren starke Stürme. In diesem Fall wird das Seminar mit anderen Inhalten nach Innen verlegt, oder muss verschoben werden.

 

  • Wir sind oft in der Natur, vor allem im Wald unterwegs. Es ist immer möglich, dass etwas unvorhergesehenes passiert. Alle Übungen sind so eingerichtet, dass sie von gesunden Menschen mit Aufmerksamkeit durchgeführt werden können, ohne dass es zu Unfällen kommt. Es kann bei Naturaufenthalten, trotz höchster Sicherheitsvorkehrungen dennoch auf Grund höherer Mächte zu Zwischenfällen kommen, die die Gesundheit oder das Leben des Teilnehmers gefährden können. Die Teilnehmer agieren eigenverantwortlich und sollten selbst unfallversichert sein. Die Teilnehmer verpflichten sich, die von mir angegebenen Regeln zur Durchführung der einzelnen Seminare, sowie die Anweisungen und die Hausordnung des Seminarhauses zu beachten. Dies gewährleistet einen problemlosen und sicheren Seminarablauf.

 

  • Stornierungen: Bei Teilnahmestornierungen werden bis 4 Tage vor Seminarbeginn die Anzahlung in Höhe von € 100,- einbehalten. Ab 4 Tage vor dem Anreisetag werden die Hälfte, ab 1 Tag 80% und bei nicht erscheinen die ganzen gebuchten Kosten fällig. Bei Organisation eines Ersatzteilnehmers oder einer verbindlichen Zusage zu einem anderen meiner Seminare fallen keine Kosten an.

 

  • Ich behalte mir Änderungen in Preis und Termin und Absagen von Kursen vor. Ich sage Kurse ab, wenn die Mindestteilnehmerzahl (5 Teilnehmer) nicht erreicht ist, oder eine Erkrankung meinerseits vorliegt. Bei Absage eines Kurses von meiner Seite, wird die volle Kursgebühr inkl. der Anzahlung rückerstattet.

 

  • Wir behalten uns vor, Teilnehmer, die physisch oder psychisch nicht geeignet sind am Kurs teilzunehmen, von einer Kursteilnahme auszuschließen. Das kann auch in laufenden Kursen kurzfristig entschieden werden. In diesem Fall gibt es keine Rückerstattung der Kursgebühren. Ich versuche Menschen mit Behinderung soweit wie möglich in die Kurse zu integrieren. Ich ersuche aber um Verständnis, dass aufgrund etwaiger anstrengender Übungen und steilem Gelände nicht jeder zu jedem Kurs zugelassen werden kann. Falls es Fragen zu diesem Gebiet gibt, bitten wir um Rücksprache.

 

  • 2 bis 1 Wochen vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer eine Ausrüstungsliste und Anreiseinformationen.

 

  • Es darf gelacht werden 🙂